1.-10. Juli öffentlicher Aufbau der Installation
10. 7. Vernissage

Francisca Silva arbeitet mit Karton, Spraydosen, und Farbe vor Ort. Dabei entstehen leuchtend bunte sci-fi Altare mit Trash- Ästhetik . Der Aufbau findet vor nicht verschlossenem Fenster statt, die Passanten können im vorbeigehen das Entstehen verfolgen. Eine begehbare Installation zur eigenen Selbstverherrlichung.
Zeitgleich finden die Dreharbeiten zum „Supperzapping“ statt, wodurch Silvas Installation zum Filmset wird.

A4_Arf

www.schauort.com/fenster.htm
www.spacemother.com
www.machoverlag.com
www.myspace.com/machoverlag
www.myspace.com/franciscasilva
www.myspace.com/J_F_T_M